So erstellst du deine eigene Website

Eigener Webauftritt: Starte jetzt durch!

Ob für den Sportverein, den Reiseblog oder das eigene Geschäft - heutzutage kommst du kaum daran vorbei, deine eigene Website zu erstellen. Wir erklären dir wie du vorgehen kannst, um noch heute loszulegen!

Deine Wunschdomain

Du hast dir bereits Gedanken dazu gemacht, was auf deiner Website zu sehen sein wird? Perfekt! Dann kannst du gleich mit dem Registrieren deiner eigenen Domain loslegen. Eine Domain benötigst du, damit deine Website im Internet aufgerufen werden kann – sie gibt deiner Website einen Namen. Bei der Auswahl einer Domain kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Sie kann zum Beispiel den Namen deines Sportvereins oder deiner Marke beinhalten.

Entscheide dich dann für eine Top-Level-Domain (kurz TLD). Das ist die Domainendung. Du betreibst ein Blumengeschäft? Wie wäre es dann mit .flowers oder .shop? Beliebt sind auch Länderspezifische TLD’s wie .ch, .de, .at oder .com. Wir bieten dir eine Auswahl von über 500 verschiedenen TLD’s an. Lass dich inspirieren!

Du hast dich für eine Wunschdomain entschieden? Dann registriere sie gleich, bevor sie dir jemand wegschnappt.

Homepage Baukasten oder WordPress?

Damit du deine Website erstellen kannst, solltest du dich für ein Content-Management-System (CMS) entscheiden. Es hilft dir beim Aufbau deiner Website. Überlege dir, ob du dich lieber für einen einfach zu bedienenden Homepage Baukasten entscheiden oder lieber vielfältige Möglichkeiten wie die von WordPress nutzen willst. Der Homepage Baukasten stellt dir vorgefertigte Designs bereit, womit du schnell und einfach deine eigene professionelle Website erstellen kannst. WordPress lässt dir mehr Spielraum, jedoch solltest du dich etwas mit HTML und CSS auskennen.

Wenn dir diese Entscheidung schwerfällt, dann empfehlen wir dir einen Blick auf das Interview im PCtipp zu werfen. Da hat unser Website-Experte Klemens die beiden Varianten miteinander verglichen.

Das passende Webhosting

Nachdem du dich für ein CMS entschieden hast, kümmere dich um das passende Webhosting. Mit einem Webhosting erhältst du einen Speicherplatz auf einem Server, damit die Inhalte deiner Website im Internet ersichtlich sind. Schau dir unser YouTube-Video an, wenn du mehr über den Nutzen eines Webhostings erfahren willst.

Welches Webhosting für dich am besten passt, hängt vom Inhalt deiner Website ab. Ein Blog benötigt weniger Speicherplatz wie eine Website mit einem Online-Shop. Verschaffe dir am besten einen Überblick über unser Webhosting-Angebot.

Hier sind unsere Empfehlungen für deine Website:

Sichere Website

Ein Sicherheitszertifikat für deine Website ist in der heutigen Zeit unerlässlich. Das Schlosssymbol in der Adresszeile deines Browsers signalisiert, dass deine Website sicher ist. Auch zu erkennen ist es am https:// wobei das «s» für secure steht. Für deine Website stellen wir dir das kostenlose SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt zur Verfügung. Mehr zum SSL-Zertifikat und der Installation kannst du in unserem Blogbeitrag nachlesen.

Jetzt kannst du loslegen

So, nun hast du alles, um deine eigene Website zu erstellen und kannst dich auf den Inhalt deiner Website konzentrieren. Damit deine Website einen coolen Look erhält, hat unsere Grafikerin Anja einen Guide mit den ultimativen Design-Tipps erstellt.

Wir wünschen viel Spass mit deiner eigenen Website!

PS: Wenn du noch Fragen zu den einzelnen Schritten hast, kontaktiere uns ungeniert!